Softwaredetails_Alt

  • Geräte- und Anlagenmakros aus allen Bereichen der Technischen Gebäudeausrüstung sind Bestandteil von WEBPROJECT und werden per Mausklick in das Regelschema übernommen und automatisch platziert. Sie wählen aus einer Vielzahl unterschiedlicher Makrovarianten aus, passen die Geräteeigenschaften ggf. Ihren Standards an, speichern ab und verwenden, einmal angepasst, nun Ihre eigenen Makros. Oder Sie bleiben einfach bei den WEBPROJECT-Standards, auf die Sie jederzeit zurückgreifen können.
  • Sie erstellen Regelschemata mit Hilfe fertiger Anlagen- und Gerätemakros. Auf dieser Basis generiert WEBPROJECT alle für die Planung und Projektierung erforderliche Dokumentation. Ändern oder Ergänzen Sie Anlagen, Einzelkomponenten oder Texte, werden alle Listen durchgängig aktualisiert. Die benutzerfreundliche Bedienung erfolgt auf Grundlage weltweit vertrauter Browser-Technologie.
  • Projektspezifische Anlagenkonfigurationen und Geräteeigenschaften werden einfach per Mausklick modifiziert. Innerhalb der Makroanpassung verwenden Sie bei Bedarf Ihre eigenen Grafiken und Bilder oder nutzen die Einzelgeräteauswahl. Wie auch immer, Sie bleiben Herr Ihrer Projekte und behalten mit WEBPROJECT alle Möglichkeiten der freien Gestaltung.
  • Die Einzelgeräteauswahl dient zum einen der Anpassung und Erstellung von Makros und zum anderen zum direkten Einfügen von Einzelgeräten in das Regelschema. Sie gestalten Ihre Anlagen also nicht ausschließlich mittels Makros, sondern können bei Bedarf und insbesondere zur Realisierung von Sonderfunktionen frei schalten und walten.
  • Mit WEBPROJECT müssen Sie Ihre, in der Vergangenheit erstellten, Symbole und Bilder nicht zur Ablage P legen, sondern können diese in WEBPROJECT importieren und hier verwenden. Darüber hinaus haben Sie Zugang zu den bereits implementierten freien Grafiken, welche Sie innerhalb WEBPROJECT in Hülle und Fülle finden.
  • Nach Eingabe der Projektinformationen erzeugt WEBPROJECT vollautomatisch das komplette GAEB-Leistungsverzeichnis oder Angebot. Weder Feldgeräte, noch Schaltschrankfelder, DDC-Komponenten, Kabel oder Kabelmarker werden vergessen.
  • Der direkte Export für E-CAD-Systeme erledigt in wenigen Augenblicken die Erzeugung oder Revision Ihrer MSRStromlaufpläne.
  • WEBPROJECT erstellt die GA Funktionslisten vollautomatisch auf Grundlage der gültigen Normen VDI 3814 sowie EN 16484. Projekt- und gerätespezifischen Einstellungen werden in die Liste übernommen. Die Grundeinstellungen werden bei der Planung und Projektierung aus den Makrovorlagen übernommen. Projekt- und gerätespezifischen Anpassungen erfolgen bei Bedarf für jeden Daten- und Informationspunkt in den Geräteeigenschaften.
  • Natürlich exportiert WEBPROJECT auch fix- und fertige Kabellisten und Kabelaufmasse. Die innerhalb der Elektroinstallation möglichen unterschiedlichen Ausführungsvarianten werden von WEBPROJECT abgedeckt. Ihre individuellen Vorgaben können Sie bei Bedarf einfließen lassen. Mit der Synchronisierungsfunktion passen Sie grundsätzliche Ausführungsvorgaben der Verkabelung auf einen Schlag an Ihr Projekt an
  • Sie möchten die technischen Daten Ihrer Geräte dokumentieren? Kein Problem. Verankern Sie die Datenblätter in den Geräten projektweit, egal ob MSR-eigenes, oder bauseitiges Gerät, wie Pumpe und Ventilator. Profitieren Sie von einer durchgängigen Dokumentation von der Planung bis zum FM-System. Mit der Archivierungsfunktion können Sie alle Datenblätter für weitere Verarbeitungszwecke bündeln.
  • Globale Änderungen im Projekt? Ein Kinderspiel mit der globalen Kopierfunktion. Wählen Sie selbst, welche Eigenschaften eines geänderten Gerätes Sie auf artgleiche oder andere Geräte Ihres gesamten Projektes übertragen wollen.
  • Die Qualität der Regeleinrichtung ist maßgeblich von der richtigen Auswahl der Ventile abhängig. Mit dem Ventilrechner steht Ihnen ein maßgeschneidertes Werkzeug für die bedarfsgerechte Auslegung der Ventile zur Verfügung. In Abhängigkeit der gewählten Kenngrößen werden Ihnen geeignete Geräte zur Auswahl angeboten. In der Ventilliste sind alle maßgeblichen Parameter übersichtlich zusammengestellt.
  • WEBPROJECT berechnet Ihnen die Anzahl der benötigten Schaltschrankfelder für jeden ISP automatisch auf Basis des für die jeweiligen Geräte voreingestellten Platzbedarfes.
  • Sie arbeiten in Projektteams? WEBPROJECT bietet Ihnen das ideale Werkzeug. Im Schema sehen Sie auf einen Blick, welche Geräte Ihrer Anlage fertig projektiert wurden. Per Statusliste selektieren Sie beliebig nach Bearbeiter, Bearbeitungsstand, Bearbeitungs- oder Änderungsdatum Ihrer Geräte.
  • Der Projektblog bietet Ihnen die Möglichkeit, beliebige Informationen zu Ihrem Projekt zu hinterlegen. So gehen keine Details verloren und alle Projektbeteiligte sind jederzeit auf demselben Stand.